metamid gs moly

Beschreibung

Enthält fein verteilte Molybdändisulfid-Partikel, die positiv auf das Reibungs- und Verschleißverhalten einwirken ohne dabei der für nicht-modifizierte metamid 6-Typen inhärenten hohen Schlag- und Ermüdungsfestigkeit zu schaden.

Anwendungen

  • Zahnräder
  • Gleitelemente
  • Kettenräder
  • Seilrollen

EigenschaftPrüfung nachEinheitEigenschaftswert
DichteDIN EN ISO 1183g/cm31,16
StreckspannungDIN EN ISO 527N/mm278 a) bis 50 b)
ReißdehnungDIN EN ISO 527%25 a) bis > 50 b)
Elastizitätsmodul aus BiegeversuchDIN EN ISO 178MPa 
Elastizitätsmodul aus ZugversuchDIN EN ISO 527MPa3300 a) 1600 b)
BiegefestigkeitDIN EN ISO 178MPa 
Schlagzähigkeit 1) (Charpy)DIN EN ISO 179/1eUKJ/m2kein Bruch
Kerbschlagzähigkeit 1) (Charpy)DIN EN ISO 179/1eAKJ/m23,5
Kugeldruckhärte 2)DIN EN ISO 2039-1MPa170 a) 100 b)
Zeitdehnung bei 1% Dehnung 3)DIN 53444MPa 
Gleitreibungszahl gegen Stahl bei Trockenlauf 4) µ 
Gleitverschleiß 4) µm/Km 
  1. gemessen mit Pendelschlagwerk 0,1 DIN 51222
  2. nach 7 sec bei 250 N Belastung
  3. Spannung, die nach 1000 h zu 1% Gesamtdehnung führt
  4. gegen Stahl gehärtet und geschliffen P=0,05 N/mm_, V=0,6m/sec, t=40°C in Laufflächennähe
  5. Gültigkeitsbereich ca. 20°C bis 100°C
  6. Erfahrungswerte an Fertigteilen bei geringer Belastung, abhängig von Art und Form der Wärmeeinwirkung, kurzzeitig (bis 1 Std.), dauernd (Monate)
  7. Diffusion beachten

EigenschaftPrüfung nachEinheitEigenschaftswert
DielektrizitätIEC 250 3,6 a) 6,6 b)
Diel. VerlustfaktorIEC 250 0,012 a) 0,14 b)
DurchschlagfestigkeitDIN EN 60093KV/mm24 a) 16 b)
Spez. DurchgangswiderstandDIN IEC 93Ohm cm> 10^14 a) > 10^12 b)
Spez. OberflächenwiderstandDIN IEC 93Ohm> 10^13 a) > 10^12 b)
Kriechstromfestigkeit(DIN 53480)W 

EigenschaftPrüfung nachEinheitEigenschaftswert
SchmelztemperaturDIN EN ISO 3146°C220
WärmeleitfähigkeitDIN 52612W / (k x m)0,3
Spez. Wärmeleitfähigkeit J / (k x m) 
Längenausdehnungskoeffizient 5)DIN 53752K^-18,5 x 10^-5
Anwendungstemperatur kurzzeitig 6) °C170
Anwendungstemperatur dauernd 6) °C-30 bis 105
Feuchtigkeitsaufnahme bei Normklima 23 / 50 %2,4
Feuchtigkeitsaufnahme bei Wasserlagerung 20°C %6,7
Brandverhalten nach UL 94  HB
Tiefziehfähigkeit  nein
  1. gemessen mit Pendelschlagwerk 0,1 DIN 51222
  2. nach 7 sec bei 250 N Belastung
  3. Spannung, die nach 1000 h zu 1% Gesamtdehnung führt
  4. gegen Stahl gehärtet und geschliffen P=0,05 N/mm_, V=0,6m/sec, t=40°C in Laufflächennähe
  5. Gültigkeitsbereich ca. 20°C bis 100°C
  6. Erfahrungswerte an Fertigteilen bei geringer Belastung, abhängig von Art und Form der Wärmeeinwirkung, kurzzeitig (bis 1 Std.), dauernd (Monate)
  7. Diffusion beachten

EigenschaftPrüfung nachEinheitEigenschaftswert
Benzin 100% bei 20 °C 
Trichlorethylen 100% bei 20 °C 
Tetrachlorkohlenstoff 100% bei 20 °C 
Säuren bei 20 °C 
Laugen bei 20 °C 
Mineralische Schmieröle und Fette bei 20 °C 
Lebensmittelrechtliche Zulassung  k

Zeichenerklärung
x: bestätigt
/: bedingt bestätigt
0: unbestätigt
eg: eingeschätzt
F: FDA
B: BGA
a) trocken
b) luftfeucht
F/B: beides
IP: In Prüfung
k: keine Zulassung

Hinweise für die Anwender:

Die in den Datenblättern genannten Angaben entsprechen dem heutigen Stand unserer Kenntnisse. Durch die in den Datenblättern enthaltenen Informationen werden bestimmte Eigenschaften weder vereinbart noch zugesichert. Die Entscheidung über die Eignung eines Werkstoffes für einen konkreten Einsatzzweck obliegt dem jeweiligen Anwender. Änderungen der angegebenen Daten sind vorbehalten. Die Angaben lassen sich nicht ohne weiteres auf Fertigteile übertragen.