Smartline

Die smarte Lösung


Mit meta-Smartline bieten wir übergreifende Kunststoffkompetenz aus einer Hand: von der Analyse, über die Konstruktion bis hin zur Produktion.

Technische Kunststofflösungen sind Lösungen mit anderen Materialien meist deutlich überlegen. Fast alle Anwendungen können mit meta-Smartline um ein Vielfaches verbessert werden. Das Innovationspotenzial ist enorm. meta-Smartline liefert die kostengünstige, die schnelle, die innovative, kurzum die smarte Lösung.

Wie gehen wir vor? meta-technik begleitet Ingenieure und Entscheider von Anfang an. Mit dem mächtigen Analysetool meta-pro Analyse prüfen wir strukturiert das Optimierungspotenzial der Produkte unserer Kunden. 

Die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten von Kunststoff ermöglichen Konstruktionen, die Design und Funktionalität miteinander vereinen. In unserem innovativen und leistungsstarken Maschinenpark haben unsere Ingenieuren daher auch die besten Voraussetzungen, um die Fertigungsmöglichkeiten von Kunstwerkstoffen gezielt auszunutzen.

 

 

Auf einen Blick


    Substituieren durch Kunststoff


    Sie konstruieren noch in Blech? Warum? Nutzen Sie doch einfach die unschlagbaren Vorteile der technischen Kunststoffe!

    Kunststoff rostet nicht

    Technische Kunststoffe haben in fast allen Bereichen Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen

    Schon ab Losgröße 1 liefern wir:

    Maschinenverkleidungen, Gehäuse, Abdeckungen und Speziallösungen aus Kunststoff - ohne Werkzeugkosten.

    Kunststoffeinsatz für Trichter

    "Origami" der besonderen Art – das ist ein Konstruktionsbeispiel, das sich nur mit Kunststoff realisieren lässt.

    Kostenoptimierung

    Das Einsparpotential durch den Einsatz von Kunststoff darf man sich nicht entgehen lassen.

    Kostenoptimierung durch meta-Smartline


    "Wir denken zuerst in Kunststoffen und erst dann in Stahl" ... diesen Satz hören wir in den letzten Jahren immer häufiger von unseren Kunden.

    Uns freut diese Aussage im zweierlei Hinsicht. Zum einen zeigt es deutlich, dass wir unseren Kunden die vermeintliche Hürde nehmen, in Kunststoff zu konstruieren und zum anderen fordert der Markt immer leichtere und energiesparendere Entwicklungen – Stichwort Elektromobilität.

    Anwendungsbeispiele gibt es viele:

    Schutzabdeckung für Abfüllmaschine

    Maschinenverkleidung für Servoregler

    Leckagewanne für Farbmischsystem

    Auf smarte Weise mit Kunststoff überzeugen


    Kunststoffe sind im Zeitalter der Elektromobilität nicht mehr wegzudenken. Dennoch gibt es Konstrukteure, die dem Kunststoff skeptisch gegenüber stehen. Um das zu ändern, haben wir die meta-Akademie eingeführt.

    Wir überzeugen durch eine detaillierte Anwendungsberatung – zusätzlich geben wir Ihnen die Möglichkeit, durch unsere Kunststoffakademie ein Update zu erhalten. „Kunststoff macht süchtig“, sagt der Geschäftsführer Stephan Konstanzer. Sie werden bald wissen warum das so ist!

    Tür Schaltschrank aus Kunststoff mit Stahl-Versteifung

    Tragrahmen (Automotiv) mit Stahlrahmen-Versteifung

    Extruderschweißen

    Gewindebuchsen

    Kunststoff mit Metall kleben

    Produktvorteile im Überblick


    Wussten Sie, ...

    dass viele Kunststoffe gute elektrisch isolierende Eigenschaften aufweisen und dadurch zusätzliche Schutzvorrichtungen nicht gebraucht werden? Selbst gegen die gefürchteten Gamma Strahlen gibt es Lösungen aus Kunststoff.

    dass Kunststoffe aufgrund der hohen Schlagfestigkeit (z.B. PC) sogar in gepanzerte Fahrzeugen und schusssicheren Westen eingesetzt werden ?

    dass Kunststoffe sich sehr gut mechanisch und thermisch verarbeiten lassen? Der Konstrukteur gewinnt dadurch an Konstruktions- und Gestaltungsfreiheit.

    Sparen Sie sich die zusätzlichen Kosten für Dämmmaterialien und vermeiden unnötige Kältebrücken. Diese sind oft der Auslöser für Schimmelbildung und Korrosion.

    dass Kunststoffverkleidungen im Schnitt bis zu 70 % günstiger sind als Stahlverkleidungen (diese Zahl beinhaltet auch den zusätzlichen Korrosionsschutz der oftmals beim Vergleich nicht berücksichtigt wird)?

    dass die jährlichen Schäden durch Korrosion ca. 3 % (103 Mio €) des Bruttoinlands-Produktes ausmachen? (Spalt-, Lochfrass-, Flächen-, oder Spannungskorrosion gibt es in der Kunststoffwelt nicht!)

    dass Kunststoffe in der Regel nicht magnetisch sind? Dieses hat insbesondere bei medizintechnischen Geräten große Vorteile z.B. Verkleidungsteile /Abdeckhauben.

    dass viele Kunststoffe gegen Säure und Laugen stabil sind?

    dass Kunststoff eine bis zu achtfach bessere Schallisolierung als Stahl hat? Durch einfaches Substituieren von Stahl in Kunststoff wie z.B. einer Maschinenverkleidung kann das die komplette Maschine deutlich komfortabler machen.

    dass Kunststoffe auch nach höchsten Brandschutznormen z.B. nach UL 94 – V0 ausgelegt werden können?

    dass durch Gewichteinsparung durch Kunststoffverkleidungen die Wartungen einfacher werden? Das spart Zeit und Geld und schont den Rücken.

    dass unsere Kunststoffe zu 100% recycelt werden?

    dass Kunststoffe ca. 7x so leicht sind, wie Stahl? Dieser Vorteil steht gerade jetzt im Zeitalter der Elektromobilität absolut im Vordergrund. Kunststoffe sind heute auch im Automobil- und Landmaschinenbau nicht mehr wegzudenken. Bitte bedenken: 100 KG Masse, die Sie durch Gewichteinsparungen nicht mehr bewegen müssen spart ungefähr 1 Liter Treibstoff /100 Km bzw. 8,4 KW/h/ 100 Km ein.

    dass der verschleißfesteste Stahl nicht so verschleißfest ist, wie der verschleißfestete Kunststoff?

    dass viele Kunststoffe witterungsbeständig und UV stabil sind?

    Die meta-Smartline 
    Prozesskette

    Vollautomatisches Flächenlager für den effizienten Materialfluss

    Kunststoffkompetenz aus einer Hand


    Kostenoptimierung ohne zusätzliche Werkzeugkosten!

    Wir bieten eine Vielzahl an Bearbeitungsmöglichkeiten ­und verfolgen die Strategie der "besten Technologien". Wir wählen gezielt die Technologie, mit der wir Optimierungspotential für Sie und Ihre Anwendung erreichen. In unserem modernen Maschinenpark sind wir dafür bestens ausgerüstet.

    Technologien

    Konstruieren

    Sägen

    Fräsen

    Kanten (warm/kalt)

    Schweißen

    Warmgas/Heizelemente, Ultraschallschweißen, Extrusionsschweißen

    Kleben

    Montage

    Das Wichtigste 
    zum Thema Kanten

    Verfahren: Warm- / Kaltkanten


    Um einen Kunststoff thermisch abzukanten, muss dieser im Kantbereich auf eine werkstoffspezifische Temperatur erwärmt werden.

    Dies erfolgt auf unserer Abkantbank mittels IR-Strahlern und Heizdraht. Die Teile werden nach Erreichen der Temperatur von der Wärmequelle entfernt und kühlen auf einer Lehre fixiert ab. Nach dem Abkühlvorgang behält das Bauteil die gewünschte Form bei. Gut geeignet für diese Art des Umformens sind PMMA, PC, PETG, ABS, PS sowie PVC. Der beim thermischen Abkanten entstehende Innenradius entspricht ca. der dreifachen Materialstärke.

    Thermoformen

    Tiefziehen bei größeren Stückzahlen


    meta-Smartline überzeugt durch eine schnelle Lösung ohne aufwendige Werkzeugtechnologie.

    Je nach Komplexität der Anwendung kann auch eine höhere Stückzahl zu geringen Kosten produziert werden. Wenn die Teile aufwendiger werden und parallel dazu die zu produzierende Menge steigt, gibt es irgendwann einen Punkt, an dem der Wechsel zu einem Meta Smartline ist unabhängig vom Kunst-Werkstoff. Für jeden neuen Anwendungsfall suchen wir den passenden Tiefziehprodukt lohnt.

    Prototyping bis Serie

    Rund um die Montage

    Montage


    Wir stellen uns den Anforderungen unserer Kunden und bieten heute komplette Systemkomponenten an. Der Montagebereich wurde dazu in den letzten Jahren um ein Vielfaches vergrößert.

    Das Sparen von Zeit und Kosten ist ein großer Motivator unser Kunden, die Montage an uns zu vergeben. Als zuverlässiger Partner stehen wir vom Beginn des Projektes bis zur Serienreife in  ständigem Austausch mit unseren Kunden. Eventuelle Änderungen bzw. zusätzliche Wünsche werden zeitnah realisiert. Montageleistungen sind immer ganz kundenspezifisch: Dazu gehören z.B. das Einkleben von Versteifungsblechen oder Dämmmaterialien bis hin zur Montage von elektronischen Bauteilen (z.B. Relais, Kabelbäume).

    Baugruppen und Montage

    Gut zu wissen

    Sind die Zuschnitte für einen Behälter erstellt, können die Montage-Mitarbeiter diese zu einem Volumenkörper zusammenbauen. Die gesägten oder gefrästen Zuschnitte werden in speziellen Vorrichtungen fixiert und können dann über verschiedene Verbindungstechniken zusammengesetzt werden. Dabei nutzen wir verschiedene Schweiß-und Klebetechniken um den Grundkörper zu erstellen.

    Extrusionsschweißen

    Gedämmte Haube

    Durch Winkelblech verstärkte Haube

    Ihre Vorteile

    • effizienter Warenfluss
    • kurze Rüstkosten
    • optimaler Workflow
    • flexibel einsetzbar

    Unsere modulare Montagelinie m-Tube

    Anwendungsbeispiele

    Smart Home


    Fertigungsschritte eines Zimmerwächters für Einbruchschutz

    Intelligente Wächtersysteme dienen als Einbruchsschutz. Hier zeigen wir Ihnen die einzelnen Fertigungsschritte mit SMARTLINE.

    Fertigungsschritte


     

    1. Fräsen der Schale

    2. Kanten der Schale

    3. Kanten der Schale

    4. Fertige Kantung

    5. Montage

    6. Fertige Montage

    meta-Smartline Kunststoffhaube


    Schnell, kostengünstig und ohne Werkzeugkosten!

    Mit dem innovativen CAD-Programmen von Cimatron können die Produktionsdesigner innerhalb kürzester Zeit, ein Modell von einer Abdeckung bzw. eines Behälters fotorealistisch visualisieren. Spezielle Funktionen für die Abwicklung des Bauteils unterstützen unsere Konstruktionsprofis. Die direkte Schnittstelle zum Programmiermodul der Software ermöglicht anschließend ein schnelles CNC-Programm für die Fertigung eines hochpräzisen Bauteils. Der abschließende Kant- oder Klebevorgang in der Montage wird dadurch erheblich vereinfacht und führt zu bestmöglichen Ergebnissen.

    Blechhaube

    Vorher

    • gelasert und gekantet, danach in blau pulverbeschichtet
    • Beschädigungen an der Farbbeschichtung = Korrosionsgefahr
    • Die Blechhaube hat keine schallisolierende Eigenschaften – Stahlhauben verstärken sogar die Geräusche.
    • Die Blechhaube hat keine thermische Isolation.

    meta-Smartline Kunststoffhaube

    Nachher

    • keine Korrosion, da Fertigung aus Kunststoff
    • ca. 50% leichter als die Stahlblechhaube
    • geräuscharm
    • Kostenersparnis
    • gute elektrisch isolierende Eigenschaften
    • wartungsfreundlicher
    • säure- und laugenbeständig
    • seewasserbeständig
    • optisch ansprechend
    • Kombinationen mit anderen Werkstoffen möglich (z.B. Sichtfenster)

    Maschinenabdeckung Glasklar


    Ein optimaler Maschinenschutz aus transparenten Verkleidungen ist oft ein wesentlicher Vorteil: Der Produktionsprozess kann besser kontrolliert werden und eine schnelle Identifizierung von Fehlern ist möglich.

    Auch das Produktdesign spielt zunehmend eine größere Rolle. Die Maschine wirkt durch den Einsatz transparenter Werkstoffe leichter & moderner. Zusätzlich können Logos oder Aufkleber angebracht werden, um Ihre Marke zu positionieren. Wir bieten Ihnen brillante, transparente Kunststoff-Lösungen mit Verformung und optischer Farbgestaltung (z.B. Digital- und Siebdruck oder Lackierungen) an.

    Mehr über Glasklar

    meta-Smartline Maschinenabdeckung aus Kunststoff "Glasklar"

    • gekantet
    • gefräst
    • montiert

    meta-Smartline Maschinenabdeckung aus Kunststoff - gekantet, in Wunschfarbe


    Eine Konstruktion mit meta-Smartline ermöglicht eine Kostenersparnis von bis zu 50%. Das Gewicht kann um bis zu 70% reduziert werden. Dieser Gewichtsvorteil wirkt sich insbesondere bei Landmaschinen sehr positiv aus.

    Moderne Landwirtschaft bedeutet immer höhere Anforderungen an die Maschinen. Auch hier bietet Kunststoff unschlagbare Vorteile. Durch hochmoderne Kantbänke können einfache Blechverkleidungen direkt in Kunststoff substituiert werden. Das spart Entwicklungs- und Werkzeugkosten. Eine ganz entscheidende Rolle spielt hier auch der Gewichtsvorteil des Kunststoffes. Rollen Landmaschinen über Böden, wird je nach Gewicht ein Druck erzeugt. Ist der Druck unter den Reifen größer als die Stabilität des Bodens, werden die Bodenpartikel dichter zusammengedrückt. Die Verdichtung des Bodens beeinflusst die Bodenqualität. Durch Verwendung der leichteren Kunststoffe kann diesem Bodenverdichtung vermieden werden.

    Maschinenabdeckung Stahl

    Früher

    • gelasert und gekantet, danach pulverbeschichtet

    Maschinenabdeckung schlagfester Kunststoff

    Heute

    • aus schlagfestem Kunststoff
    • keine Korrosion
    • Gewichtsersparnis bis zu 70%
    • Kostenersparnis bis zu 50%
    • witterungsbeständig

    Substituieren von Transportkisten


    Kunststoffe sind im Behälterbau nicht mehr wegzudenken. Gewichtsreduzierung und/oder eine höhere chemische Resistenz gegenüber Stahl sind nur zwei Vorteile von vielen Pluspunkten.

    Durch Kunststoffe können wir leichter auf die gewünschte Designsprache eingehen. Auch spezielle Farbwünsche lassen sich ab einer bestimmten Menge ( > 3 to ) umsetzen. Das spart zusätzlich Lackierkosten, die beim Stahl anfallen.Die Anwendungsbeispiele aus der Praxis reichen vom Aufbewahrungsbehälter in der Lebensmittelindustrie, Transportboxen, Gehäusen für Maschinendisplays bis hin zu Auffangbehältern für Flüssigkeiten. Gerne beraten wir Sie individuell bei der Umsetzung Ihre Projekte!

    Aufbewahrung ... und noch viel mehr


     

    Transportkiste Blech früher

    • aus Blech
    • schweres Gewicht
    • Korrision

    Transportkiste schlagfester Kunststoff heute

    • aus schlagfestem Kunststoff (PE)
    • keine Korrosion
    • Gewichtsersparnis
    • Kostenersparnis
    • individuelles Design möglich

    Schlitzplatten ­– Das kann nur Kunststoff


    Der schnelle Weg zum Erfolg: Die richtige Abwicklung macht es möglich.

    Auch ohne Werkzeuge und Kantungen kann man einen Hohlkörper oder Behälter erzeugen. Der Konstrukteur entwickelt eine Abwicklung, die nach dem Fräsvorgang schnell und einfach zum Volumenkörper geklappt wird. Egal ob schweißen oder schrauben, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

    "Origami" der besonderen Art

    Kunststoffeinsatz für Trichter

    Materialeigenschaften

    meta-Smartline Materialeigenschaften


    meta-Smartline ist unabhängig vom Kunst-Werkstoff. Für jeden neuen Anwendungsfall suchen wir den passenden Kunststoff für Sie heraus. Nennen Sie uns Ihre Anforderungen, dann können wir aus der umfangreichen Materialliste die bestmögliche Lösung erarbeiten.

    Je nach Halbzeugauswahl können wir zudem die Fertigungstechnologie verändern. So wird der eine Behälter aus metalen® geschweisst, während der baugleiche Behälter aus metadur® vielleicht verklebt wird. Auch beim Kunststoffschweißen arbeiten wir mit unterschiedlichen Verfahren. Mit unseren vielfältigen Fertigungsmöglichkeiten erzielen wir das bestmögliche Ergebnis für Ihre Anforderung.

    Werkstoffeigenschaften

    WerkstoffeKantenKlebenSchweißenUV-BeständigEinsatztemperatur langfristig bis °CEinsatztemperatur langfristig bis °CEinsatztemperatur kurzzeitig bis °CÖlbeständigkeit

    metalen®

    PE

    x

    x

    x

    ja

    -50

    8090ja

    metaprop®

    PP

    x

    x

    x

    ja

    -20

    80100ja

    metadur®

    PVC

    x

    x

    x

    ja

    060-ja

    metastyrol®

    PS

    x

    x

    x

    nein-7080bedingt

    metadin®

    abs

    x

    x

    x

    nein-4080100bedingt

    metanat®

    pc

    x

    x

    -

    ja

    -50

    120135nein

    metaacryl®

    pmma

    x

    x

    -

    ja

    -8090bedingt

     

    Farben

    Dies ist ein Auszug aus unserer Werkstoffpalette von über 260 Kunststoffen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Richtwertetabelle.

    Neben den Standardfarben können wir die Halbzeuge nach Kundenwunsch in weiteren Farben produzieren lassen. Die Platten können dann ein mattes bzw. glänzendes Aussehen haben oder können in der Oberfläche mit unterschiedlichen Narbungsprofilen versehen werden. Um diese Sondertypen zu bestellen bedarf es einer Materialmenge von ca. 1 Tonne.

    Ihre Spezialisten für meta-Smartline


     

    Rudolf Poel

    Bereichsleitung Technik - Vertrieb Technische Teile

    T 05459 97297 -111 
    F 05459 97297 -201 
    M 0173 5274329
    E r.poel(at)meta-technik.de

    Carsten Schophuis

    Vertrieb Technische Teile

    T 05459 97297 -152
    F 05459 97297 -201
    M 0160 3636643
    E c.schophuis(at)meta-technik.de

    Daniel Wiebe

    Vertrieb Technische Teile

    T 05459 97297-234
    F 05459 97297-201
    M 0170 9901041
    E d.wiebe(at)meta-technik.de